Wir gründen Erfurts dritten Waldorf-Kindergarten

…und laden euch ein, für eure Kinder dabei zu sein und diesen Kindergarten mit zu begründen…

Aktuell

Mitgliederversammlung: Samstag, 24.1.2015, 10:00 in der Uni Erfurt, Nordhäuser Str.
Lehrgebäude 4, Raum D08
Freunde und Interessierte sind herzlich willkommen

Herzlich willkommen!

Wir sind eine bunte Gruppe aus Eltern und Erziehern und wollen einen neuen Waldorfkindergarten in Erfurt eröffnen.

Unser Konzept orientiert sich an den Lehren des Waldorf-Begründers Rudolf Steiner. Wir planen einen mehrgruppigen Kindergarten mit ungefähr 60 Kindern und wollen Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr aufnehmen. Auch eine Waldgruppe soll es geben.

Die Rahmenbedingungen haben wir geschaffen; wir haben einen Trägerverein gegründet, in dem wir uns als Mitglieder für unseren Kindergarten einsetzen. Wir haben ein passendes Gebäude; das alte Keglerheim am Steigerwaldrand und es gibt einen Investor, der dieses seit mehreren Jahren leer stehende Haus in einen Waldorfindergarten umbauen möchte.

Jetzt brauchen wir Eltern, die sich für diesen Kindergarten bei der Stadt einsetzten/stark machen und ihn mit uns ins Leben rufen. Unser Ziel ist es schnellstmöglich mit dem Umbau zu beginnen.

Seid herzlich bei uns willkommen.

Konzeption

Wir laden euch ein, diese Ideen Wirklichkeit werden zu lassen und den Kindergarten mit uns zu gestalten

In unserem Kindergarten wollen wir miteinander spielen, singen und tanzen. Die Kinder bauen sich Buden aus Spielständern und Tüchern. Sie verwandeln sich in Handwerker, Könige, Zwerge, sind springende Pferdchen oder kümmern sich um ihre Puppen.

Das Spielzeug bei uns ist einfach und aus Naturmaterial, es soll die Phantasie anregen. Es gibt Bretter, Holzklötze und Körbe, Muscheln, Kastanien, Tannenzapfen, einige gestrickte oder geschnitzte Tiere, einfache Stoffpuppen und eine Puppenküche.

Wir malen und kneten mit den Kindern zusammen, filzen mit Wolle, nähen und weben. Es wird an der Werkbank gehämmert, geschmirgelt, gesägt und noch so manches mehr.
Wir erzählen kleine Märchen und Geschichten und gestalten Puppenspiele für und mit den Kindern.

In unserem Tagesablauf haben wir Zeiten aktiv zu sein und Zeiten in denen wir zur Ruhe kommen.
Kleine Reigen und Rituale spannen einen Rahmen auf der uns durch die Jahreszeiten mit ihren Festen führt.

Wir gehen wandern, entdecken die Natur, spielen in unserem Garten, sähen und ernten. Wir backen und kochen und leben unseren Alltag.

Jedes Kind lernt in seinem Tempo. Es kann sich erproben und die Welt um sich herum entdecken. In der Gruppe erleben die Kinder soziale Werte wie Respekt, Rücksicht, Höflichkeit, Sorgfalt und Hilfsbereitschaft. Unsere altersgemischten Gruppen machen es möglich, voneinander zu lernen und soziale Fähigkeiten zu entwickeln.

Die Kinder erleben in unserem Kindergarten eine freundliche und ruhige Atmosphäre ohne Reizüberflutung. Bei unseren Erziehern finden sie Hilfe und Trost, Zuspruch und Ansporn, wenn sie ihn brauchen.

Hier kannst du das pädagogische Konzept unseres Waldorforientierten Kindergartens laden und lesen.

Anmeldeformular für dein Kind

Murmelbahn

Ernährung

Die Ernährung unsere Kinder ist ein wesentlicher Bestandteil unseres ganzheitlichen Kindergartenkonzeptes. Wir legen großen Wert auf gesunde, biologisch-vegetarische Vollwertkost.
Uns ist wichtig, dass die Kinder das Essen mit allen Sinnen erleben können.
Die gemeinsame Zubereitung von Frühstück und Vesper im Gruppenraum, ein liebevoll gedeckter Tisch, Ruhe und eine gute Stimmung beim Essen tragen genauso dazu bei, wie die Besinnung auf die Herkunft unserer Speisen und das gemeinsame Danken für die Mahlzeit.
Auch die Pflege der Kräuterbeete, die Verarbeitung des Geernteten aus dem Garten, der Duft beim Backen – all das bereichert die Sinneswelt unserer Kinder und führt sie zur Wertschätzung der Nahrung.

Unser Ziel ist, in einer eigenen Küche in unserem Kindergarten das Mittagessen zuzubereiten.
Dann könnten wir auch vegane oder auf Allergie-Vermeidung ausgerichtete Nahrung anbieten.

Ob es uns möglich ist eine Küche zu betreiben, hängt sehr von den Räumlichkeiten des zukünftigen Gebäudes ab. Auch bedeutet die Einrichtung einer eigenen Küche eine höhere finanzielle Belastung für den Verein.

Sollte uns das „selbst Kochen“ nicht von Anfang an möglich sein, gibt es diverse Anbieter in der Umgebung, von denen wir leckeres und vollwertiges Bio-Mittagessen beziehen könnten.

Team

Kathrin ist Waldorf-Kindergärtnerin mit Leib und Seele
Unsere Gründungs­kindergärtnerin Kathrin

Ich wünsche mir Kollegen, achtsam, respektvoll, offenherzig und ehrlich, die liebevoll und aufmerksam die Kinder begleiten, ihre Arbeit im Kindergarten als Berufung erleben, und die sich mit der Waldorfpädagogik auseinandersetzen.

Eine Kindergarten­gründung ist etwas ganz Behutsames und Besonderes.


Kathrins Homepage